Was tun, wenn der Zimmerbrunnen zu laut ist?

  • Beitrag veröffentlicht:15. September 2022
  • Beitrags-Kategorie:Zimmerbrunnen
  • Lesedauer:7 min Lesezeit
Inhaltsverzeichnis
Zimmerbrunnen zu laut
Quelle: Anis Mardhiah | Shutterstock.com
Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram
LinkedIn
Email

Ein zu lauter Zimmerbrunnen ist nicht im Sinne des Erfinders, denn schließlich hast Du ihn Dir gekauft, um bei seinem leisen und angenehmen Plätschern entspannen zu können. Aber was kannst Du tun, wenn der Zimmerbrunnen zu laut ist, wenn er brummt und vibriert oder andere Geräusche macht? Das erfährst Du in diesem Beitrag.

Zimmerbrunnen reinigen
Quelle: grafvision | Shutterstock.com

Welche Geräusche macht ein zu lauter Zimmerbrunnen?

Es gibt mehrere Arten von Geräuschen, die Du bei einem Zimmerbrunnen als zu laut wahrnehmen kannst. Letztendlich haben fast alle Geräusche mit der Pumpe zu tun, die die einzig elektrisch betriebene Komponente Deines Zimmerbrunnens ist. Diese Geräusche lassen sich wie folgt einordnen:

  • Die Pumpe arbeitet nicht, aber der Zimmerbrunnen brummt laut.
  • Die Pumpe arbeitet und Du hörst ein zu lautes Brummen.
  • Die Pumpe arbeitet zwar, aber sie „röchelt“.
  • Das Plätschern oder Blubbern des Wassers ist Dir zu laut.

Der Zimmerbrunnen ist zu laut, obwohl die Pumpe nicht fördert

In diesem Fall ist der Pumpenmotor aus irgendeinem Grund zum Stillstand gekommen oder er wurde blockiert. Normalerweise sollte dann die Sicherung herausspringen. Wenn das nicht geschieht, dann schalte den Zimmerbrunnen sofort aus, weil sonst die Gefahr besteht, dass die Wicklung im Innern des Pumpenmotors durchbrennt und kaputtgeht. Danach solltest Du die Pumpe grundreinigen und die Funktion überprüfen. Es kann sein, dass Du die Pumpe unter Umständen austauschen musst.

Die Pumpe fördert und der Zimmerbrunnen brummt laut – Fall 1

Wenn Du merkst, dass die Pumpe arbeitet, aber der Zimmerbrunnen trotzdem ein lautes Brummen von sich gibt, kann das drei Ursachen haben. Im ersten Fall kann irgendwo eine Verstopfung vorliegen, die dazu führt, dass die Pumpe eine höhere Leistung bringen muss, um das Wasser zu befördern. Es kann sich um einen Kiesel in einer Leitung, eine Verkalkung oder eine Algenverstopfung handeln. Die Abstellmaßnahme heißt in diesem Fall: Grundreinigung. Du musst den Zimmerbrunnen nach der Verunreinigung absuchen sowie entkalken und den Grund für das laute Brummen entfernen. Danach sollte wieder alles okay sein.

Die Pumpe fördert und der Zimmerbrunnen brummt laut – Fall 2

Die zweite Ursache kann ein sogenanntes Resonanzschwingen sein. Hier lassen sich wiederum ein paar Fallunterscheidungen treffen, wie das Schwingen zustande kommt. Aus der jeweiligen Ursache ergibt sich mehr oder weniger automatisch, wie Du das zu laute Brummen des Zimmerbrunnens abstellen kannst.

  • Der Zimmerbrunnen wurde versetzt. In diesem Fall hilft eine weiche Unterlage, um die Vibrationen abzudämpfen. Ein Handtuch, Schwamm oder Filz unter dem Brunnenbecken können die Schallübertragung wirksam verringern.
  • Je weniger Wasser im Auffangbecken ist, desto mehr neigt der Aufbau zu lauten Vibrationen. In einem solchen Fall füllst Du einfach etwas Wasser nach.
  • Die Pumpe hat einen zu starken Kontakt mit der Brunnenwandung oder dem Beckenboden, welche als Resonanzmaterial fungieren. In diesem Fall solltest Du prüfen, inwieweit Du die Pumpe freier aufhängen kannst oder ein Schwammpolster zwischen Pumpe und Wand/Boden einbringen kannst, um die Übertragung der Vibrationen zu dämpfen.

In allen drei Fällen kann es helfen, zusätzliche Steine oder andere Zierelemente in das Wasser zu legen, was zu einer verminderten Schallübertragung durch das Wasser führt.

Die Pumpe fördert und der Zimmerbrunnen brummt laut – Fall 3

Die dritte Ursache kann eine falsch eingestellte Durchflussmenge an der Pumpe sein. Sie ist in der Regel zu niedrig eingestellt. Also solltest Du am Dreh- oder Schieberegler eine höhere Leistung beziehungsweise Durchflussmenge einstellen.

Die Pumpe röchelt

Wenn Du keine Luft mehr bekommst, dann röchelst Du. Was für Dich die Luft ist, ist für die Pumpe das Wasser. Wenn Sie komische Stotter- oder Röchelgeräusche macht, dann zieht sie in der Regel nicht nur Wasser, sondern auch Luft. In diesem Fall solltest Du frisches Wasser auffüllen. Ein röchelnder Betriebszustand kann zu einem dauerhaften Schaden an der Pumpe führen.

Das Wasserplätschern entspannt nicht, sondern nervt

Wenn der Zimmerbrunnen zu laut plätschert, kann das auch unterschiedliche Ursachen haben. Zum einen solltest Du schon beim Kauf darauf achten, welches prinzipielle Wassergeräusch Du Dir mit Deinem Zimmerbrunnen zulegst. Ein Kugelbrunnen ist beispielsweise fast lautlos, ein Kaskadenbrunnen kann je nach Ausführung eher gurgeln, plätschern oder sogar rauschen. Dann gibt es noch blubbernde Brunnen, deren Schlauch knapp unter der Wasseroberfläche endet. Um ein zu lautes Wassergeräusch Deines Zimmerbrunnens anzupassen, gibt es grundsätzlich drei Möglichkeiten:

  • Der Durchfluss der Pumpe lässt sich über einen entsprechenden Regler anpassen. Aber auch ein Schlauch mit einem größeren Durchmesser am Auslass der Pumpe – sofern er sich dort anpassen lässt – kann Geräusche verringern.
  • Am Austrittspunkt kann das geschickte Platzieren von Steinen oder Zierelementen zu einem Absinken des Geräuschpegels führen.
  • Bei Kaskadenbrunnen kannst Du die Fallhöhe des Wassers – und damit seine Lautstärke – minimieren, indem Du den Wasserstand durch eine höhere Wassermenge oder durch mehr Steine in der Brunnenschüttung anpasst.

Zimmerbrunnen zu laut: Meist ist es die Pumpe

Wenn Dir der Zimmerbrunnen zu laut erscheint, dann hat es meistens etwas mit der elektrischen Pumpe zu tun. Reinigen, Betriebsparameter und die Aufhängung zu überprüfen, das schafft in den meisten Fällen schon Abhilfe. So kannst Du Dich wieder auf das eigentliche plätschernde Wohlfühlgeräusch Deines Zimmerbrunnens freuen.

FAQ zu Möglichkeiten wenn der Zimmerbrunnen zu laut ist

  • Die Pumpe ist blockiert.
  • Die Pumpe muss wegen Verstopfung zu stark arbeiten.
  • Es kommt zu Resonanzschwingungen.
  • Die Pumpe ist zu schwach eingestellt.
  • Ausschalten, reinigen und überprüfen (blockierte Pumpe)
  • Reinigen bei Verstopfung
  • Dämpfende Hilfsmittel bei Resonanzschwingungen
  • Durchflussmenge bei zu schwacher Einstellung erhöhen
  • In diesem Fall solltest Du Wasser nachfüllen.
  • Du kannst entweder den Durchfluss oder den Wasserstand anpassen oder durch zusätzliche Zierelemente und Steine am Austrittspunkt die Wassergeräusche verringern.
Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram
LinkedIn
Email

Bildnachweise:

Zimmerbrunnen Blumen: Artikel-ID 1010702263 © Anis Mardhiah | Shutterstock.com

Zimmerbrunnen Asien: Artikel-ID 1010702263 © grafvision | Shutterstock.com